Das flammende Kreuz

„Wenn einmal der Tag kommt, an dem wir getrennt werden“, sagte er leise und sah mich an, „und meine letzte Worte sind nicht ‚Ich liebe dich‘ – dann weißt du, dass es daran gelegen hat, dass mir keine Zeit geblieben ist.“

Das sind die letzten Worte, in dem Buch, das ich gerade ausgelesen habe – „Das flammende Kreuz“ von Diana Gabaldon. Wie eingeschworene Fans sicher wissen, der fünfte Band ihrer berüchtigten Highland-Saga.
Und ich muss gestehen, dass dieser letzte Satz, so schön ich ihn auch fand, etwas an mir vorübergezogen ist, bis ich die Danksagungen am Ende des Buches gelesen habe. An ihren Mann für den letzten Satz in diesem Roman…

Manchmal ist es eben doch etwas anderes, ob sich jemand etwas für eine Geschichte ausdenkt, oder ob es wirklich gesagt und gemeint wurde… 🙂